Herkömmliche Endlosriemen

Herkömmliche Endlosbänder werden durch Weben oder Knüpfen eines "Schlauchs" hergestellt, sodass keine Verklebung notwendig ist. Danach werden die Bänder je nach Anwendungsanforderungen mit verschiedenen Gummi- oder Kunststoffmaterialien beschichtet. Da die Riemen keine Klebestelle haben, sind sie für ihre Dicke sehr stark und können auch bei sehr geringen Toleranzlängen eingesetzt werden.

Antriebsriemen
Sie werden verwendet, um bei leichten Anwendungen den Antrieb zu übertragen, wie z.B. bei: Drehmaschinen, Schleifmaschinen, Staubsaugern und Spindelantrieben. Je nach Gewebeausführung sind unterschiedliche Stärken erhältlich.
Datenblätter

Förderbänder
Sie werden für den Transport leichter Gegenstände wie Papier, Banknoten, Eintrittskarten und Umschlägen bei höherer Geschwindigkeit verwendet. Je nach Gewebeausführung sind unterschiedliche Stärken erhältlich. Durch die Wahl des Beschichtungsmaterials werden unterschiedliche Reibwerte erreicht.
Datenblätter