Bänder mit Gewebeoberfläche

Gewebe bietet für den Kontakt mit Lebensmitteln gute Ablöseeigenschaften. Diese ergeben sich entweder naturgemäß (Saugwirkung von z.B. Baumwolle, Wolle, Polyamid oder anderen Fasern) oder durch Imprägnierung (dünn beschichtete Gewebe bieten einen der geringsten Reibungskoeffizienten für das Stauen und Schieben von Gütern).

Das Habasit Sortiment an ein- bzw. zweilagigen Bändern mit Gewebeoberflächen für die Lebensmittelindustrie reicht von der Bäckerei bis zur Verpackung.

Blanke Gewebebänder
Meist zweilagiges Band mit nicht imprägnierten Oberflächen und gewobener Oberseite, laminiert.
Datenblätter

Imprägnierte Bänder
Ein- bzw. zweilagige Bandkörper mit TPU-Imprägnierung auf der Ober- und Unterseite ermöglichen problemloses Stauen und Freigeben.
Datenblätter

Fest gewebte Bänder
Verwobene Gewebe eignen sich aufgrund ihres guten Feuchtigkeitsaufnahmevermögens besonders für Bäckereianwendungen, erfüllen aber auch die Anforderungen weiterer Branchen.
Datenblätter

Vliesbänder
Vliesmaterial auf der Oberfläche, ob natürlich oder künstlich, vereint Feuchtigkeitsaufnahme und leichte Freigabe, was bei der Teigverbeitung vorteilhaft ist.
Datenblätter