Mechanische Bearbeitung

Zu den üblichen mechanischen Nachbearbeitungen gehören:

Profilschleifen

Nach dem Hinzufügen der Beläge können Oberflächenstrukturen in diese geschliffen werden, um die Produktführung zu verbessern. Möglich sind hier beispielsweise Schlitze, Konturen, Keilformen oder runde Formen.

Oberflächenschleifen

Das Schleifen der hinzugefügten Beläge kann die Einhaltung enger Dickentoleranzen erleichtern oder aber, wie häufig genutzt, für eine erhöhte Reibung auf der Transportseite des Riemens sorgen.

Querbearbeitung

Das Einarbeiten von Profilen über die Breite des Riemens kann Halterungen oder Taschen erzeugen oder die punktuelle Belastung auf den Belag reduzieren, wenn sich der Riemen um die Riemenscheiben legt.

Lochstanzen/Perforieren

HabaSYNC-Zahnriemen können mit Löchern versehen werden, um die von Ihnen gewünschte Optimierung hinsichtlich des Prozesses und der Funktion zu erreichen. In vielen Fällen lassen sich Zähne entfernen, so dass die Riemen bei Vakuumanwendungen an Produktzuführlinien eingesetzt werden können.

Nicht alle Produkte sind in jedem Land verfügbar; bitte erkundigen Sie sich bei Ihrem Habasit-Ansprechpartner vor Ort.